Drucke

Sie befinden sich hier: Drucke / Alle Werke / Lieder - Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons) / D 226 Erster Verlust

D 226 Erster Verlust (op. 5,4)

zum Notendruck


Signatur: SH.Schubert.034
Titel: Erster Verlust
Erscheinungsform: Neue Ausgabe um 1839 (Erstdruck)
Vorlagetitel: Rastlose Liebe. Nähe des Geliebten. Der Fischer. Erster Verlust. Der König in Thule. Gedichte von Göthe. In Musik gesetzt für eine Singstimme mit Begleitung des Pianoforte von Franz Schubert. 5tes Werk. Neue Ausgabe. Eigenthum der Verleger. Eingetragen in das Vereins-Archiv. WIEN bei Ant. Diabelli & Comp. Graben, N° 1133.
Kopftitel: ERSTER VERLUST. Gedicht von Göthe. PREMIÈRE PERTE. Paroles françaises de Bélanger.
Textincipit: Ach, wer bringt die schönen Tage, jene Tage der ersten Liebe / Qui pourra jamais nous rendre ces beaux jours d'innocence et de candeur
Verlag: Ant. Diabelli und Comp.
Verlagsnummer: D. & C. N° 789.
Auflage: 1
beteiligte Personen: Goethe, Johann Wolfgang von (1749–1832) (Textautor)
Bélanger (Übersetzer)
ermitteltes Datum: um 1839


Ausgabeform: Partitur
Gattung: Lieder --> Deutsche Lieder (ohne Liederzyklen und Kanons)
Besetzung: 2 Stimmen
Singstimme
Klavier (zweihändig)
Sprache des Liedtextes: deutsch


Format: hoch
Seiten: 20


Sammlung: Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek (Link zum Katalog)


Digitale Reproduktion Schubert-Online hat lediglich eine vermittelnde Funktion zwischen Nutzern und den Bibliotheken. Wenn Sie digitale Reproduktionen bestellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Sammlung:
Musiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek,
e-mail: musiksammlung@onb.ac.at

zurück